Inhaltsbereich

Leihgroßeltern

Informationen zum Projekt

Viele junge Familien haben nicht die Möglichkeit, im Alltag Unterstützung durch Großeltern zu erfahren. Gleichzeitig wünschen sich Seniorinnen und Senioren oft eine stärkere Anbindung an die jüngere Generation und mehr Kontakt zu Kindern.

Daher sucht die Katholische Familienbildungsstätte Seniorinnen und Senioren, die eine Patenschaft für Kinder außerhalb der eigenen Familie übernehmen und die Funktion der Oma oder des Opas ausfüllen.

Bei der Großelternpatenschaft geht es um ein Beziehungsangebot, nicht um ein Betreuungsangebot. Zwar kann es im Laufe der Zeit, wenn sich Familie und SeniorIn näher kennen, auch dazu kommen, dass in bestimmten Zeiten Kinder betreut werden. Vorrangig geht es jedoch darum, Kindern Kontakte zu älteren Personen zu ermöglichen und SeniorInnen die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen, ihre Erfahrungen und ihre Zeit mit Kindern und deren Eltern zu teilen. Die Leihgroßeltern machen ihre Arbeit ehrenamtlich, teilen sich ihre Zeit frei ein und ersetzen weder die Kinderbetreuung noch die Haushaltshilfe.

Vermittlung und Information:
Projektleiterin: Katharina Keffer-Bestian
Bürozeiten: Montags von 9 bis 11 Uhr
Telefon: 0681/9068/197
E-Mail: leihgrosseltern@fbs-saarbruecken.de

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien, im Rahmen Bundesinitiative „Frühe Hilfen“.

 

 

Rechter Inhaltsbereich
Regionalverband Saarbrücken Stadt Völklingen Lokale Bündnisse für Familie bfw – Unternehmen für Bildung