Inhaltsbereich

Corona-Informationen für die Kindertagespflege

Regionalverband unterstützt Kindertagespflegepersonen in der Corona-Pandemie

Zwischen den saarländischen Landkreisen und dem Regionalverband Saarbrücken wurde ein Einvernehmen zu den Regelungen in der Kindertagespflege im aktuellen Lockdown getroffen, die rückwirkend zum 10.01.2021 gelten und nun bis zum 07.03.2021 verlängert wurden. In einem Rundschreiben an die Kindertagespflegepersonen stellt das Jugendamt diese Regelungen vor.

Wenn sich Erziehungsberechtigte entscheiden, ihre Kinder nicht in die Betreuung zu bringen und die Plätze entsprechend nicht in Anspruch genommen werden, „werden die Leistungen des Jugendamtes an die Kindertagespflegepersonen zu 100% aufrechterhalten.“ Gehört eine Kindertagespflegeperson und/oder deren Familienangehörige zur Corona-Risikogruppe und schließt ihre Kindertagespflegestelle deshalb vorübergehend, „wird ein teilweiser Ausfall aufgefangen, indem das Jugendamt eine Pauschale für Vorhaltekosten für die belegten Plätze in Höhe von 100% des Pflegegeldes unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt.“

Neubelegungen und Eingewöhnungen unter Einhaltung der Infektionsschutzregeln können weiterhin stattfinden.

Hier können Sie das Rundschreiben als Datei herunterladen.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen des Sachgebietes Kindertagespflege des Jugendamtes oder den Fachberaterinnen der Servicestelle Kindertagesbetreuung & Kindertagespflege gerne zur Verfügung.

Elternbeiträge in der Kindertagespflege bis zum 14. Februar reduziert

Analog zu den Regelungen, die für die Kindertageseinrichtungen gelten, erhalten alle Eltern von Kindern, die in der Kindertagespflege angemeldet sind, zwei Drittel der jeweiligen Elternbeiträge für den Monat Januar 2021 erstattet. Diese Regelung wurde nun bis zum 14. Februar verlängert. Dies teilte der Regionalverband Saarbrücken mit.

Mit der Übernahme von zwei Dritteln der Elternbeiträge sollen Familien mit betreuungsbedürftigen Kindern im Lockdown entlastet werden. Der Anspruch der Eltern auf Betreuung ihrer Kinder in der Kindertagespflege bestehe auch im Lockdown grundsätzlich weiter. Gleichzeitig blieben Eltern dazu aufgerufen, die Betreuung ihrer Kinder möglichst privat zu organisieren und so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung im Lockdown zu leisten.

Zur Abwicklung des Verfahrens informiert der Regionalverband: "Die entstandenen Überzahlungen werden automatisch an die Eltern zurückerstattet. Eine Antragstellung ist nicht notwendig. Parallel erhalten die Eltern ein Anschreiben. Die Umsetzung wird etwas Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen. Dafür bitten wir um Verständnis."

Zusätzlich informiert der Regionalverband über die Möglichkeit der Rückerstattung der Elternbeiträge in der Zeit des pandemiebedingten Lockdowns vom 16.12.2020 bis 10.01.2021. Ein Erlass der Elternbeiträge für die Kindertagespflege ist möglich, wenn die Eltern "ihre Kinder, zur Reduzierung von Kontakten, nicht zur Betreuung in die Kindertagespflege gebracht hatten".

Der Erlass erfolgt über einen formlosen Antrag, versehen mit einer zusätzlichen Unterschrift der Kindertagespflegeperson. Der Antrag ist zu richten an die Mitarbeiterinnen der wirtschaftlichen Jugendhilfe des Regionalverbandes Saarbrücken.

Ausweitung des Kinderkrankengeldes ab Januar 2021

Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat haben beschlossen, die Kinderkrankentage pro Elternteil und Kind im Kalenderjahr 2021 von 10 auf 20 Tage zu verdoppeln (für Alleinerziehende auf 40 Tage) und eine Inanspruchnahme auch bei geschlossenen Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Schulen bzw. einem eingeschränkten Betrieb zu ermöglichen. Darüber informierte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Anträge für das Kinderkrankengeld sind durch die Eltern bei der zuständigen gesetzlichen Krankenkasse zu stellen. Sollten Krankenkassen einen Nachweis durch die Einrichtungen verlangen, hat das BMFSFJ eine Musterbescheinigung entwickelt, die von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Schulen verwendet werden kann und eine Ergänzung zum formellen Antrag bei der gesetzlichen Krankenversicherung darstellt. Sie können die Musterbescheinigung hier als Datei herunterladen.

Weitere Informationen zum Kinderkrankengeld erhalten Sie auf der Internetseite des BMFSFJ.

Aktuelle Corona-Informationen des Gesundheitsamtes

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes Saarbrücken hat die wichtigsten Informationen rund um das Thema Corona auf einer Internetseite zusammengefasst. Speziellere Themen werden auf Unterseiten behandelt. Dort sind die wichtigsten Dinge auch in Leichter Sprache erklärt. Darüber hinaus finden Sie hier Wissenswertes über die aktuelle rechtliche Situation, die Entwicklung der Fallzahlen im Regionalverband sowie weitere wichtige Infos und Tipps.

Hier der Link zur Internetseite: Informationen zum Coronavirus im Regionalverband

„Schnupfenregelung“ auch als Orientierung für die Kindertagespflege

Ende Oktober hat die saarländische Landesregierung im Rahmen der "Informationen zu den Hygieneregelungen an Schulen und zum Kita-Regelbetrieb" auch Informationen zur "Schnupfenregelung" herausgegeben. Ein Leitfaden gibt Hinweise zum Umgang mit Krankheitsanzeichen bei hohen Infektionszahlen. Es geht um die Frage: Beim Vorliegen welcher Krankheitsanzeichen darf ein Kind die Kindertageseinrichtung (KiTa) oder Schule besuchen, und wann nicht. Dieser Leitfaden könne auch in der Kindertagespflege als Orientierung dienen. Dies hat das Jugendamt im Regionalverband Saarbrücken in einer Rundmail an die Kindertagespflegestellen mitgeteilt.

Sie können den Leitfaden „Umgang mit Krankheitsanzeichen bei hohen Infektionszahlen“ hier als Datei herunterladen.

Kostenlose Corona-Tests für Kindertagespflegepersonen möglich

„Im Rahmen der Corona-Teststrategie haben auch alle in Tages- und Großtagespflegestellen tätigen Personen die Möglichkeit, eine kostenlose Testung auf SARS-CoV-2 durchführen zu lassen.“ Darauf weist das Jugendamt im Regionalverband Saarbrücken die aktiven Kindertagespflegepersonen in einer Rundmail hin.

Die Testungen finden im landesweiten Corona-Testzentrum auf dem ehemaligen Messegelände am Schanzenberg, 66117 Saarbrücken, statt. Eine Terminvergabe erfolgt über das Onlineportal der Corona-Testzentrums Saarbrücken. Zum unbürokratischen Nachweis, dass die zu testende Person zum berechtigten Personenkreis gehört, genügt eine sogenannte Selbsterklärung, die ausgefüllt und unterschrieben werden muss. Hier können Sie das Schreiben der Ministerinnen und das Formular zur Selbsterklärung als Dateien herunterladen.

Bei Rückfragen können Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Regionalverbandes Saarbrücken wenden:

Gesundheitsamt des Regionalverbandes Saarbrücken
Stengelstraße 10- 12
66117 Saarbrücken
Tel. 0681 506- 5305

Hygieneempfehlungen für Kindertagespflegestellen

Für die Umsetzung des Infektionsschutzes in den (Groß-)Tagespflegestellen macht das Jugendamt im Regionalverband Saarbrücken auf verschiedene Informationen im Internet aufmerksam, die hilfreiche Anregungen bieten.

Grundlegende Hinweise zu Schutzmaßnahmen für Beschäftigte im Gesundheitswesen und in der Kinderbetreuung finden sich in einem Informationsblatt der Unfallkasse Saarland (UKS), das hier zum Download bereitsteht. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ein übersichtliches Informationsblatt Infektionen mit Corona vermeiden erstellt, das sich auch zum Ausdrucken und zum Aushang eignet.

Der Bundesverband Kindertagespflege (BVKTP) hat zudem ein Infoblatt Praxistipps für die Kindertagespflege in der Corona-Zeit herausgegeben, das hilfreiche Tipps für den pädagogischen Alltag gibt. Schließlich gibt auch ein Informationsblatt der Unfallkasse Berlin eine gute Übersicht zu Empfehlungen zum Schutz von Beschäftigten und Kindern in Kindertageseinrichtungen vor einer Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2).

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Servicestelle Kinderbetreuung & Kindertagespflege und des Jugendamtes im Regionalverband Saarbrücken (0681/ 506-5223, E-Mail eva.zweifel@rvsbr.de) gerne zur Verfügung.

Regionalverband Saarbrücken Lokale Bündnisse für Familie bfw – Unternehmen für Bildung