Inhaltsbereich

Programm für das zweite Halbjahr 2019 und „faire Bildungsstätte“

Angebote der Evangelischen Familienbildungsstätte


 – 

Evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken legt Programm für das zweite Halbjahr vor
Die Evangelische Familienbildungsstätte der Diakonie Saar in Saarbrücken hat das Programm für das zweite Halbjahr 2019 vorgelegt. Es bietet generationen-übergreifend von der Geburt bis ins hohe Alter hinein ein breites Spektrum von Kursen, Vorträgen und Seminaren.

Die Angebote in den Themenbereichen „Rund um die Geburt“ und „Eltern und Kinder“ reichen von zahlreichen „Baby-Clubs“ bis zu Infoabenden, etwa zu Schulstress oder zum Konsumverhalten von Kindern. Medienkompetenz im Alter vermitteln Kurse, in denen die Teilnehmenden den Umgang mit dem Tablet oder dem Smartphone üben können. Im Bereich „Lebensphasen, Gesellschaft, Theologie“ laden Gesprächskreise dazu ein, das eigene Selbstwertgefühl und die Lebensfreude zu steigern. Es geht um Merktechniken, um das Gedächtnis zu trainieren, um die ambulante Hospizarbeit oder Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten.

Umfangreich sind auch die Kurse zum  Erhalt von Gesundheit und Fitness: Yoga, Tanz, Meditation und vieles mehr kann geübt werden. Bei einer Kräuterwanderung lernen die Teilnehmenden heilsame Früchte kennen. Nähkurse für Anfänger und Fortgeschrittene erschließen dieses kreative Hobby.

Außerdem sind wieder Fortbildungen für Menschen in sozialen Berufen, Tagesmütter und -väter im Programm sowie für ehrenamtlich Mitarbeitende in der Seniorenarbeit der Kirchengemeinden.

Hier können Sie das Programm als Datei herunterladen.

Evangelische Familienbildungsstätte ist ab sofort „faire Bildungssstätte“
Zum Juli 2019 hat sich die Evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken der Initiative „Faires Saarbrücken“ angeschlossen und verwendet ab sofort in ihren Bildungsangeboten, soweit das möglich ist, nur noch Produkte aus dem fairen Handel.

Fairness ist für das Team der Evangelischen Familienbildungsstätte der Diakonie Saar ein wichtiger Wert: In der Erziehung fair mit den Kindern umzugehen, die Kommunikation in Beruf, Partnerschaft und Privatleben fair zu gestalten, im Sport bei allem kämpferischen Einsatz fair zu bleiben, das ist uns und das ist vielen anderen wichtig.

Seit Sommer 2019 schreibt sich die Evangelische Familienbildungsstätte nun FAIRNESS auch in einem anderen Zusammenhang auf ihre Fahnen: Als „faire Bildungsstätte“ will sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihrer Angebote künftig nur noch mit fair gehandeltem Kaffee, Tee, Zucker und vielem mehr FAIR.wöhnen! Fairer Handel, das bedeutet unter anderem: faire Preise für die Produzentinnen und Produzenten in den Ländern des Südens, Unterstützung von Genossenschaften und biologischer Landwirtschaft, Verbot von Kinderarbeit.

Mehr dazu kann man an einem Infoabend am Mittwoch, 25. September, um 18 Uhr, in den Räumen der Familienbildungsstätte in der Mainzer Straße 269, 66121 Saarbrücken, erfahren. Gemeinsam mit Mitgliedern der Initiative „Faires Saarbrücken“ werden die Grundsätze des fairen Handels und Zusammenhänge zu unserem Konsum präsentiert. Damit das nicht nur Theorie bleibt, werden die Teilnehmenden dabei mit Kaffee, Tee und vielem mehr aus fairem Handel FAIR.wöhnt.

Das ist noch lange hin? Auf der Internetseite der Initiative "Faires Saarbrücken" finden Sie heute schon viele Beispiele und Anregungen zum Thema "fairer Handel": www.faires-saarbruecken.de.

Infos und Anmeldung zu allen Kursen bei: Evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken der Diakonie Saar, Mainzer Straße 269, 66121 Saarbrücken, Tel. 06 81/ 6 13 48, E-Mail fambild-sb@dwsaar.de oder im Internet www.familienbildung-saar.de.

 

 


Rechter Inhaltsbereich
Regionalverband Saarbrücken Stadt Völklingen Lokale Bündnisse für Familie bfw – Unternehmen für Bildung