Inhaltsbereich

Zuschüsse für die Kindertagespflege

Fortbildungszuschüsse für Kindertagespflegepersonen im Regionalverband Saarbrücken

Im Regionalverband Saarbrücken tätige Kindertagespflegepersonen können einen Zuschuss von 50 Euro pro Jahr zur Teilnahme an Fortbildungen über das Jugendamt erhalten. Bezuschusst werden Fortbildungsangebote verschiedener Träger, etwa der Familienbildungsstätten.  Ab sofort wird nun auch die Teilnahme an Kursen „Erste Hilfe am Kind“ sowie an Hygieneschulungen des Gesundheitsamtes bezuschusst. Zusätzlich stehen natürlich auch die in der Regel kostenlosen Fortbildungsangebote der Servicestelle zur Verfügung.

Der Zuschuss kann formlos beim Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken, 0681/ 506-5223, E-Mail eva.zweifel@rvsbr.de, beantragt werden.

Finanzieller Zuschuss für neugeschaffene Plätze in der Kindertagespflege

Seit Januar 2018 gibt es für neugeschaffene Betreuungsplätze in der Kindertagespflege vom Bildungsministerium einen finanziellen Zuschuss. Gerade beim Aufbau einer neuen Kindertagespflegestelle sind die Kosten für eine Erstausstattung zu berücksichtigen. Damit können sich jetzt alle neuen Tagesmütter und Tagesväter mit einer Pflegeerlaubnis besser auf ihre Tätigkeit vorbereiten. Kindertagespflegepersonen, die bisher über eine Pflegeerlaubnis zur Betreuung von weniger als 5 Kindern verfügen, können ebenfalls in den Genuss der finanziellen Förderung kommen, wenn die Anzahl der Betreuungsplätze erweitert werden kann.

Genaue Informationen zur Antragstellung und die Voraussetzungen für die finanzielle Förderung finden Sie im Amtsblatt des Saarlandes vom 28.11.2019. Hier auch das Antragsformular zum Download.

Unterstützung bei der Antragstellung erhalten Sie beim Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken, beim Ministerium für Bildung und Kultur, Referat D 4, Trierer Straße 33, 66111 Saarbrücken, oder auch beim Team der Servicestelle Kinderbetreuung & Kindertagespflege.

Mietkostenzuschüsse für private Kindertages- und Großtagespflegestellen

Wer Kinder in angemieteten oder bereitgestellten Räumlichkeiten alleine oder im Rahmen einer privaten Großtagespflegestelle betreut, kann Mietkostenzuschüsse erhalten. Die Räume sind ausschließlich für die Kindertagespflege zu nutzen.

Dies wird in der „Richtlinie des Regionalverbandes Saarbrücken zur Gewährung von Mietkostenzuschüssen in der Kindertagespflege für private Kindertages- und Großtagespflegestellen in angemieteten oder bereitgestellten, ausschließlich für die Betreuung von Kindern genutzten Räumlichkeiten vom 26.03.2021“ geregelt.

Anträge können allerdings nur von Personen gestellt werden, die über eine gültige Pflegeerlaubnis vom Regionalverband Saarbrücken verfügen. Kindertagespflegepersonen, die in einer Großtagespflegestelle in Festanstellung tätig sind, haben keinen Anspruch auf Förderung nach dieser Richtlinie.

Mehr Informationen zum Gegenstand der Förderung, zu Zuwendungsvoraussetzungen sowie Art, Umfang und Höhe der Zuwendungen erhalten Sie in der Richtlinie. Hier können sie die Antragsformulare herunterladen.

Förderung von Ersatzbeschaffungen in der Kindertagespflege

Langjährig tätige Tagespflegepersonen, die eine Pflegeerlaubnis besitzen und mindestens noch drei Jahre als Tagespflegeperson im Regionalverband Saarbrücken arbeiten, beziehungsweise zur Vermittlung zur Verfügung zu stehen wollen, haben Anspruch auf eine Zuwendung für Ersatzbeschaffungen. Ziel ist es, die räumliche Ausstattung zu erneuern, anzupassen bzw. zu ergänzen, um den kindlichen Bedürfnissen gerecht zu werden und dadurch Bildungsprozesse bestmöglich zu gestalten.

Dies wird in der „Richtlinie des Regionalverbandes Saarbrücken zur Förderung von Ersatzbeschaffungen in der Kindertagespflege vom 01.05.2019“ geregelt.

Mehr Informationen zum Gegenstand der Förderung, zu Zuwendungsvoraussetzungen sowie Art, Umfang und Höhe der Zuwendungen erhalten Sie in der Richtlinie. Hier können sie die Antragsformulare herunterladen.

Rechter Inhaltsbereich

Aktuelle Informationen zum Thema

Regionalverband Saarbrücken Lokale Bündnisse für Familie bfw – Unternehmen für Bildung