Inhaltsbereich

Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson

Gut ausgebildet in sieben Schritten!

  1. Kontaktaufnahme zur Servicestelle Kinderbetreuung

    In einem persönlichen Gespräch erfahren Sie alles über die Voraussetzungen zur Ausbildung und Ihre Eignung als Tagesmutter bzw. Tagesvater. Sie klären offene Fragen und sprechen z.B. über Ihre Motivation, Ihre Vorerfahrungen und Ihre Vorstellungen vom Betreuungsangebot.
  2. Info-Workshop

    Hier haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Interessierten die Arbeit als Kindertagespflegeperson und den Ablauf der Qualifizierung noch näher kennen zu lernen.
  3. Hausbesuch

    Tageseltern benötigen kindgerechte Räumlichkeiten. Bei einem Hausbesuch wird eine Fachberaterin auf den Platz, die Ausstattung und die Sicherheit achten. Wo können die Kinder bei Ihnen spielen, toben, essen und schlafen? Die Fachberaterin gibt Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Wohnung entsprechend einrichten.
  4. Kursanmeldung

    Der Kurs ist gebührenfrei. Sie benötigen eine beglaubigte Kopie eines Schul-bzw. Berufsabschlusses, eine Kopie des Personalausweises, ein ärztliches Gesundheitszeugnis, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis sowie den Nachweis über einen ganztägigen 1. Hilfe-Kurs am Kind (letzterer kann auch im Lauf des Kurses nachgereicht werden).
  5. Tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung

    Sie nehmen an einem Kurs teil, der 160 Unterrichtsstunden umfasst. Gemeinsam vertiefen Sie in der Gruppe Ihre Kenntnisse, Sie erlernen Grundlagen der Frühpädagogik und erfahren Wichtiges zum Aufbau Ihrer Pflegestelle. Zusätzlich lernen Sie in einem Praktikum die Tagespflege vor Ort kennen. Der Kurs endet mit einem mündlichen Kolloquium, in dem Sie Ihr pädagogisches Konzept vorstellen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ (Stufe 1) des Bundesverbandes für Kindertagespflege.

    Jetzt können Sie die Pflegeerlaubnis beantragen und als Tagespflegeperson tätig werden! Mehr Informationen zur Pflegeerlaubnis

  6. Tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierung

    Begleitend zu Ihrer Arbeit findet ein Aufbaukurs statt. Er umfasst 140 Unterrichtsstunden. Sie reflektieren Ihre praktischen Erfahrungen und Ihre neue Rolle als Tagesmutter bzw. Tagesvater. Themen aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung und Entwicklung sowie Elternarbeit werden vertieft. Zudem entwickeln Sie Ihr pädagogisches Konzept weiter. Der Kurs endet mit einem mündlichen Kolloquium zu ausgewählten Praxisfragen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ (Stufe 2) des Bundesverbandes für Kindertagespflege.
  7. Kooperation, Weiterbildung und Vernetzung

    Während Ihrer Tätigkeit bauen Sie Vernetzungen mit anderen Tagespflegeeltern und Institutionen vor Ort auf und bilden sich weiter. Sie arbeiten mit den Fachberaterinnen der Servicestelle zusammen, die Ihnen beratend zur Seite stehen.

Informationen zur Qualifizierung

Rechter Inhaltsbereich

Inhalte der Qualifizierung

Infos zur Qualifizierung

Information und Anmeldung

Workshop und Qualifizierung

bfw-Unternehmen für Bildung.
Julia Afgan
Telefon: 0681 / 58457-28
afgan.julia@bfw.de

Mehr Informationen

Servicestelle Kinderbetreuung & Kindertagespflege
Försterstraße 36
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 / 8308626
Fax: 0681 / 8308601
Servicestelle Kinderbetreuung & Kindertagespflege
Kreppstraße 3
66333 Völklingen
Tel.: 06898 / 1690380
Fax: 06898 / 1690450
Regionalverband Saarbrücken Stadt Völklingen Lokale Bündnisse für Familie bfw – Unternehmen für Bildung